Ein wichtiger Termin für alle Gläubiger der Pleite Genossenschaft Geno Wohnbau eG aus Ludwigsburg. Es ist natürlich ein öffentlicher Termin der da vom zuständigen Insolvenzverwalter Haffa, von der Kanzlei Schulze Braun, in Ludwigsburg durchgeführt wird. Es könnte aber auch eine “turbulente Gläubigerversammlung” werden, denn natürlich haben einige Gläubiger dann auch Fragen, die für ihre eigene persönliche Situation wichtig sind. Diese wollen sie dann natürlich gerne vom Insolvenzverwalter Haffa beantwortet haben.

Hier, so Thomas Bremer von  http://www.diebewertung.de aus Leipzig, denken wir natürlich an die Genossen die bereits in einer eigenen Immobilie der Genossenschaft wohnen, also die Genossenschaftsmitglieder deren Wohntraum sich bereits erfüllt hat. Gerade bei diesen Genossen ist die Verunsicherung derzeit natürlich groß. Sie wollen Klarheit darüber vom Insolvenzverwalter, was nun mit ihnen passiert.

Natürlich ist man dann auch gespannt darauf, was Insolvenzverwalter Haffa bis heute bereits an Vermögen für die Gläubiger sichern konnte? Eine weitere wichtige Frage, so Wolfgang Müller von der Interessengemeinschaft der Geno Wohnbau eG, ist für viele Genossen, ob sie dann ihre monatlichen Raten an die Genossenschaft, jetzt den Insolvenzverwalter, noch weiterhin bezahlen müssen? Ebenfalls wollen die Genossen natürlich wissen, wie es überhaupt zu der Insolvenz der Genossenschaft kommen konnte. Denn Genossen die an der letzten Generalversammlung teilgenommen hatten, waren eigentlich überzeugt davon, dass man die Genossenschaft innerhalb der “Planinsolvenz” wieder auf wirtschaftlich gesunde Füße stellen könne.